Kontakt: +43 664/28 39 588
Newsletter Registrierung

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vokalakademie NÖ

gültig ab Juni 2018

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für alle Veranstaltungen der Vokalakademie NÖ (nachfolgend VAN).
Diese AGB sind Vertragsbestandteil zwischen der VAN und dem/der TeilnehmerIn und gegebenenfalls des Unternehmens, welches die Anmeldung vornimmt bzw. die Rechnung bezahlt.
Abänderungen oder Nebenreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorherigen schriftlichen Bestätigung der VAN und gelten nur für den jeweiligen Fall. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des/der TeilnehmerIn werden nicht anerkannt, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.
Zielgruppen, Veranstaltungsorte und Teilnahmegebühren sind den jeweiligen Ausschreibungen zu entnehmen.

Anmeldung / Anmeldebestätigung

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt ausschließlich über das Internet (www.vokalakademie.at). Für alle Veranstaltungen gibt es Mindest- und HöchstteilnehmerInnenzahlen. Wir behalten uns vor, nach Anmeldeschluss zu entscheiden, ob die Veranstaltung durchgeführt oder abgesagt wird. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung und einen TeilnehmerInnenbrief mit den Einzahlungsmodalitäten. Die Anmeldung ist dann verbindlich, wenn der Seminarbeitrag auf unserem Konto eingelangt ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges und nach Bedarf der Stimmgruppen berücksichtigt. Die VAN ist berechtigt, die Anmeldung zu einer Veranstaltung ohne die Angabe von Gründen abzulehnen. Der Anmeldeschluss für die einzelnen Veranstaltungen ist der jeweiligen Beschreibung auf der Homepage der VAN zu entnehmen.

Teilnahmepreis und Zahlungsbedingungen

Die Verrechnung der Veranstaltung erfolgt an die von dem/der TeilnehmerIn angegebenen Rechnungsadresse. Der Teilnahmepreis versteht sich pro Person und enthält keine Ust (§2(5)USTG) und ist 7 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig. Nur vor Veranstaltungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme. Im Preis inbegriffen sind ausschließlich die bei der Anmeldung bekannt gegebenen und in der Rechnung angeführten Leistungen. Bei vorzeitigem Austritt bzw. verspätetem Eintritt sind keine Ermäßigungen vorgesehen.

Stornierung

Bei einer Abmeldung nach dem Anmeldeschluss oder einem frühzeitigen Abbruch wird ein Storno von 50% des Kursbeitrags verrechnet.
Stornierungen der Teilnahme an einer Veranstaltung müssen schriftlich erfolgen.
Eine Teilnahme von einer Ersatzperson ist möglich, aber nur mit Absprache des Projektverantwortlichen des Angebotes der Vokalakademie NÖ.

Bei Stornierung werden folgende Gebühren erhoben:

  • Nach Ende der Anmeldefrist laut Ausschreibung 50 % des Teilnahmebetrages
  • Ab 3 Tage vor der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen wird eine Stornogebühr in der Höhe des vollen Teilnahmebetrages verrechnet

Aufgrund von Terminverschiebungen seitens der VAN wird keine Stornogebühr verrechnet.
Die Stornierungsmodalitäten der jeweiligen gebuchten Quartiere sind bitte der der Veranstaltung zugehörigen Ausschreibung zu entnehmen.

Änderungen um Programm / Absagen

Die VAN behält sich vor, bei Eintreten von nicht vorhersehbaren Umständen wie z.B. der Erkrankung oder dem sonstigen Ausfall eines/r ReferentIn das Seminar räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, andere Vortragende ersatzweise einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen. Bei Unterschreitung der MindestteilnehmerInnenanzahl laut Ausschreibung behält sich die VAN vor, die jeweilige Veranstaltung zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In diesem Fall verständigt die VAN die TeilnehmerInnen zum ehest möglichen Zeitpunkt. Im Fall einer zeitlichen Verlegung einer Veranstaltung können die TeilnehmerInnen zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Falle der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Eine Gutschrift auf eine nächste Veranstaltung ist nicht möglich. Weitergehende Ansprüche des/der TeilnehmerIn, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise- oder Hotelkosten) bei Änderung oder Absage einer Veranstaltung bestehen nicht, außer es liegt seitens der VAN vorsätzliches oder grob fahrlässiges Fehlverhalten vor.

Rücktrittsrecht

Gemäß Konsuemtenschutzgesezt (KschG) steht dem KonsumentInnen bei Buchung bzw. Bestellung im Fernabsatz (Fax oder e-mail bzw. online) ein gesetzliches Rücktrittsrecht von 7 Werktagen (ohne Samstag) gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dies gilt nicht für Veranstaltungen, die innerhalb dieser 7 Tagesfrist beginnen.

Ausschluss von Veranstaltungen

Die VAN behält sich das Recht vor, Personen ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme auszuschließen.

Teilnahmebestätigung

Die TeilnehmerInnen erhalten im Anschluss an die Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung.

Urheberrechte

Bei der Veranstaltung ausgeteilte und gezeigte Unterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Form der Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung als zur persönlichen Information des/der TeilnehmerIn ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die VAN zulässig. Aufnahmen mit Handys, Diktiergeräten, Kameras und dergleichen sind nicht gestattet.

Rückerstattungen

Rückzahlungen von bereits entrichteten Teilnahmebeträgen aufgrund von Terminverschiebungen und kostenfreien Stornierungen erfolgen nach schriftlicher Aufforderung mit Angabe der Bankverbindung.

Haftung

Es wird keine Haftung für persönliche Gegenstände der TeilnehmerInnen übernommen. Die VAN haftet nicht für das persönliche Verhalten oder allfälliges Fehlverhalten der TeilnehmerInnen untereinander. Für Verletzungen, die im Zuge der unsachgemäßen Ausführung einer Übungssequenz durch die TeilnehmerInnen geschehen, wird seitens der VAN keine Haftung übernommen. Aus der Anwendung der bei der VAN erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber der VAN geltend gemacht werden.

Zustimmung zur Datenverarbeitung

Die VAN verpflichtet sich die Bestimmungen betreffend Datenschutz einzuhalten. Alle von dem/der TeilnehmerIn gemachten Angaben werden vertraulich behandelt. Der/Die TeilnehmerIn stimmt zu, dass die VAN jene Daten, die im Anmeldeformular angeführt sind, verarbeitet, um dem/der TeilnehmerIn Informationen über Veranstaltungen der VAN zuzusenden (längstens 3 Jahre ab letzter Interessensbekundung). Der/Die TeilnehmerIn stimmt weiters zu, dass die für eine reibungslose Abwicklung und interne Kommunikation erforderlichen Daten an Vortragende, mit der Organisation der Veranstaltung und des Veranstaltungsbetriebes betraute Personen und an jene KooperationspartnerInnen, die an der vom Teilnehmenden gebuchten Veranstaltung mitwirken, übermittelt werden. Grundsätzlich werden alle persönlichen Angaben der Teilnehmenden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte (mit Ausnahme der oben Genannten) weitergegeben.

Sonstiges

Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der schriftlichen Form. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist St. Pölten. Soweit einzelne Bestimmungen der Vereinbarung unwirksam werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.